Wir befinden uns im 19. Jahrhundert. In Großbritannien regiert Königin Victoria die Erste. Seit einem Jahrhundert nun floriert Europa unter den Einflüssen der Industrialisierung, die zahlreiche gesellschaftliche, politische, kulturelle und wissenschaftliche Änderungen und Umschwünge mit sich brachte. Dem Adel steht nicht mehr derart große Macht über die gemeine Bevölkerung zu wie noch vor einem Jahrhundert, stattdessen kümmern sich Parlamente und Parteien um die Belange des Landes. Seit der Revolution von 1688 wird das britische Königreich von einer konstitutionellen Monarchie geführt. Wahlrechte für die einfachen Bürger etablieren sich und geben ihnen eine Stimme unter den Mächtigen dieser Welt. Denn sie sind es, die die Zahnräder der Zeit weiter ankurbeln. Die jungen Pioniere, die sich durch nichts - weder gesellschaftliche Kritik noch Misserfolge - aufhalten lassen und stets für die Realisierung ihrer Ideen und Visionen kämpfen. In ihren Augen ist der Fortschritt die Zukunft. Und da nur der Mensch den Fortschritt vorantreiben kann, sind sie die Zukunft.
Auf der anderen Seite stehen Diejenigen, die an den Traditionen von früher festhalten und den vielen Neuerungen des 19. Jahrhunderts mit Skepsis entgegenblicken. In ihren Augen ist der sogenannte Fortschritt der Pioniere nicht mehr als die Manifestation der Habgier der Menschen. Zunächst sollte der Gedanke an die Gegenwart zählen, bevor die Zukunft in Angriff genommen werden kann. Der Zwiespalt dieser beiden Extreme spielt in der Gesellschaft eine ausschlaggebende Rolle und führt nicht selten zu öffentlichen Auseinandersetzungen. Aus welcher Richtung schließlich der stärkere Wind wehen wird, wird sich zeigen.

◃ FSK-16 ▹


◃ Viktorianische Ära/Steampunkeinflüsse ▹


◃ London 1888 ▹


◃ Szennentrennung ▹


➤ Datenschutzerklärung
➤ Regularium
➤ Forendaten
➤ Storyline
➤ Listen
➤ Support
➤ Bewerbung
➤ Gästebuch

#1

» Bewerbung

in Bewerbungsbereich 03.07.2018 17:45
von »The Mechanic« | 155 Beiträge



•• ━━━━━━━━━━━━━━━ ••●•• ━━━━━━━━━━━━━━━ ••


Stellen Sie sich vor, Sie öffnen die Augen und befinden sich in einem Raum, den Sie noch nie zuvor gesehen haben. Sie sitzen auf einem bequemen, mit dunkelrotem Samt überzogenen Sessel. Vor Ihnen steht ein niedriger Tisch überladen mit gebackenen Köstlichkeiten und filigranem Geschirr aus schneeweißem Porzellan. Erst als sie von dem gedeckten Tischlein aufblicken, bemerken Sie die Gestalt, die Ihnen gegenüber sitzt. Im ersten Moment meinen Sie einen wohlgekleideten Gentleman im Gehrock und Zylinder zu erkennen, doch schon im nächsten Moment verschwimmt das Bild vor Ihren Augen und an die Stelle des Gentlemans tritt ein Engel mit Flügeln, die in allen Farben der Welt zu schimmern scheinen. Sie schlucken, beeindruckt und zugleich etwas verängstigt von der Gestalt, die dort vor Ihnen sitzt und wiederholt ihre Form wechselt.
Doch Sie müssen keine Angst haben, die Gestalt - nun das Abbild eines breit grinsenden Skeletts in einem blumigen Kleid - hat keinerlei böswillige Intentionen. Sie möchte sich nur ein wenig mit Ihnen unterhalten. Mit einer knochigen Hand deutet sie auf den Tisch zwischen ihnen. Eine Stimme, die von überall zugleich und doch zur selben Zeit nur von der Gestalt zu kommen scheint, füllt Ihren Kopf. Es ist eine freundliche Stimme. Sie klingt beinahe schon neugierig.
"Greifen Sie doch bitte zu", beginnt sie und Ihnen wird klar, dass die Tasse vor Ihnen auf einmal mit ihrem liebsten Tee gefüllt ist. Vorsichtig greifen Sie danach, doch halten inne, als sie plötzlich ein Geräusch vernehmen. Es ist leise, beinahe so als würde es durch einen Schleier zu Ihnen stoßen. Sie legen die Stirn in Falten und die Gestalt lacht. "Oh, Sie wollen wissen, was Sie da hören? Dieses rhythmische Ticken? Keine Sorge, es ist ganz normal. Sehen Sie da hinten diese große Standuhr, die dort in der Ecke steht?" Sie blicken auf, vorbei an der Gestalt, die inzwischen die Form eines kleinen Mädchens angenommen hat und sehen zu der Uhr, die Ihnen zuvor nicht aufgefallen war. Zu ihrer Enttäuschung ist sie keineswegs eindrucksvoll, beinahe schon langweilig, wie sie dort in der Ecke steht.
Das Mädchen lacht. "Das Ticken, das Sie hören, stammt von den Zeigern, die sich stetig voran schieben. Vollkommen konventionell, wie ich schon sagte."
Die Gestalt muss die Enttäuschung in Ihren Augen wahrnehmen, denn nach kurzem Zögern lehnt sie sich etwas nach vorne, beinahe so, als wolle sie Ihnen ein Geheimnis verraten. "Viel interessanter jedoch ist das, was dahinter liegt, hinter dem Zifferblatt. Können Sie es wahrnehmen?" Sie lauschen eine Weile, versuchen das Ticken zu ignorieren und das zu hören, wovon die Gestalt spricht. Zuerst bemerken Sie nichts, doch je länger Sie lauschen, desto deutlicher wird Ihnen das leise Rattern bewusst, welches in der Stille des Tickens zu hören ist. Erstaunt blicken Sie die Gestalt an. Ihnen gegenüber sitzt wieder der Engel, dieses mal jedoch sind seine Flügel schwarz wie die Nacht durchnetzt mit kleinen weißen Punkten, die wie Sterne am Himmelszelt funkeln. Er schmunzelt. "Ah ja, das ist mein wahrer Schatz. Die Zahnräder der Zeit. Sie sind es, die die Uhr in Gang halten. Ohne sie gäbe es dieses stetige rhythmische Ticken gar nicht. Faszinierend, nicht wahr?"
Etwas verdutzt nicken Sie. Gedanken darüber, dass eine mechanische Uhr nicht ohne Zahnräder laufen kann, hatten Sie sich noch nie zuvor gemacht. Doch bevor Sie lange darüber nachdenken können, fällt Ihnen eine weitere Frage ein. Sie wollen gerade die Stimme erheben, um zu fragen, als die Gestalt Ihnen antwortet. Ganz so, als hätte sie Ihre Gedanken gelesen. Vor Ihren Augen nimmt Sie noch während des Sprechens wieder die Gestalt des Gentlemans an. Ein voluminöser Mantel liegt um seine Schultern und vor sein linkes Auge hält er ein Monokel, mit dem er Sie tief zu mustern scheint. "Wer ich bin? Ich bin ganz einfach der Mechaniker. Ich sorge dafür, dass die Zahnräder nicht zum Stillstand kommen, natürlich. Aber genug von mir, wie steht es mit ihnen?"


Regularien •• Listenverzeichnis •• Gesuche




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
 
[center]
[b]• Name •[/b]
[style=font-size:11px]Vor- und Zuname des Charakters einfügen (falls vorhanden Ruf-, Spitznamen oder Aliase)[/style]
[b]• Alter •[/b]
[style=font-size:11px]Alter und Geburtsdatum des Charakters einfügen[/style]
 

[b]• Herkunft •[/b]
[style=font-size:11px]Herkunft und Abstammung des Charakters einfügen[/style]
[b]• Tätigkeit •[/b]
[style=font-size:11px]Schulische oder berufliche Tätigkeit des Charakters einfügen, falls vorhanden[/style]
[b]• Gruppe •[/b]
[style=font-size:11px]Bitte ankreuzen: [ ] Pioniere [ ] Altbürger [ ] Adel [ ] Bürger[/style]
 

[b]• Spiegelbild •[/b]
[style=font-size:11px]Welche Person leiht dem Charakter ihr Gesicht? Bitte einfügen[/style]
 

[b]• Geschichte •[/b]
[style=font-size:11px][scroll2]Die vergangenen Ereignisse im Leben des Charakters im Fließtext oder ausführlichen Stichpunkten[/scroll2][/style]
 

[b]• Persönlichkeit •[/b]
[style=font-size:11px][scroll2]Eine Beschreibung der Persönlichkeit des Charakters, seiner charakteristischen Merkmale, seiner Stärken und Schwächen im Fließtext oder ausführlichen Stichpunkten[/scroll2][/style]
 
[line]
[b]• PB-Alter & Playerfahrung •[/b]
[style=font-size:11px]Welches Alter trägt die Person hinter dem Charakter und wie viel Playerfahrung besteht bereits?[/style]
[b]• Spielername •[/b]
[style=font-size:11px]Wie lautet der Name/Spitzname der Person Behind? Dieser Punkt ist vollkommen freiwillig und muss nicht ausgefüllt werden![/style]
 
[b]• Anmerkungen •[/b]
[style=font-size:11px]Weitere Anmerkungen, die im Steckbrief sonst nirgends Platz fanden[/style]
[b]• Passwort •[/b]
[style=font-size:11px]Passwort, welches bestätigt, dass die Regularien gelesen und verinnerlicht wurden[/style]
 
[b]• Gesuch •[/b]
[style=font-size:11px][ ] Ja, ich erfülle ein Gesuch [ ] Nein, ich erfülle kein Gesuch[/style]
[b]• Probepost •[/b]
[style=font-size:11px][ ] Ja, ein neuer aus Sicht des Charakters [ ] Ja, ein Probeplay [ ] Ein alter Post reicht [ ] Nein[/style][/center]
 






» BITTE KEINE PRIVATNACHRICHTEN AN DIESEN ACCOUNT «

Bei Fragen oder Anliegen können Sie sich gerne an @Barnabas Jacoby und @Archibald Northcott wenden.

zuletzt bearbeitet 21.07.2018 22:47 | nach oben springen

#2

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 08.07.2018 01:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

» Myrella Aelin Stanton «
• Name •
Myrella Aelin Stanton | Ella
• Alter •
24 Jahre | 09. Januar 1864


• Herkunft •
Geboren in Spanien - nun sesshaft in England | Engländerin & Spanierin
• Tätigkeit •
Tochter der Stanton
• Gruppe •
[ ] Pioniere [ ] Altbürger [x ] Adel [ ] Bürger


• Spiegelbild •
Adelaide Kane


• Geschichte •
Myrella Aelin Stanton wurde in einer stürmischen Winternacht um den 09. Januar 1864 in Madrid {Spanien} geboren. Ihr Vater Jonathan Stanton war der Sohn eines Mannes, welcher in Großbritannien lebte und Land besaß. Der Sohn jedoch, sehnte sich nach der großen, weiten Welt und segelte mit dem Schiff über sämtliche Meere. In Spanien lernte er die wunderschöne Mireya kennen. Jene gehörte nicht zum Adel, machte ihren Stand aber mit dem Gelde ihrer Familie weg. Der junge Bursche verliebte sich Hals über Kopf in die Schönheit und bereitete ihr seine Aufwartung. Die entflammte Liebe brachte ein junges Bündel hervor, welches sich in einem kleinen Mädchen wiederspiegelte. Viele Jahre verbrachten Jonathan, Mireya und ihre kleine Tochter in Spanien, währenddessen er seinem Vater immer wieder Briefe schrieb. Als Myrella fünf Jahre alt wurde, verstarb sein Vater und mit der Bestätigung der königlichen Familie, durfte das Land im Besitz der Stanton Familie verbleiben. Jonathan reiste mit seiner Familie nach England zurück und übernahm die Wurzeln seiner Kindheit. Myrella nahm die neue Heimat als ihr zu Hause auf und lebte sich schnell ein. Es bereitete ihr Freude über die Wiesen zu laufen. Jonathan beschrieb sie immer als sehr aufgewecktes Mädchen, dass das Leben in vollen Zügen liebte und die bösen Seiten mit den naiven Augen eines Kindes erblickte. Mit fünfzehn Jahren durfte Myrella auf ein Geschwisterchen hoffen, was allerdings niemals ein Teil der Familie wurde. Die Geburt brachte Schwierigkeiten. Es kostete sowohl das Leben des Brüderchens, als auch der ihrer Mutter. Die Braunhaarige wurde das wichtigste Wesen im Dasein ihres Vaters und wurde wie ein kostbarer Schatz beschützt. Jedes Mal wenn ihr Vater auf Reisen ging, sorgte er dafür, dass das Mädchen nicht alleine war. Familie Stanton war durchaus bekannt im Umkreis. Für gewöhnlich lagen die Wurzeln einzig und alleine in Jungs, um die Ära fortbestehen zu lassen. Myrella war die erste, junge Frau die in der fortbestehenden Generation geboren wurde. Zumindestens das einzige Mädchen, welches in vorangegangenen Jahren überlebte. Jedes Mal wenn Jonathan von seinen Reisen Heim kehrte, durfte sich Myrella gewiss sein, dass er ihr immer eine Kleinigkeit mit brachte. Eine gefundene Muschel am Strand oder eine verblühte Rose, die seinen Weg streifte. In ihm breitete sich nach einer Weile die Sorge auf, er könnte sie zurück lassen ohne Halt in einem Mann. Doch keiner war in seinen Augen gut genug für das braunhaarige Reh. Myrella verbrachte viel in Gesellschaft ihrer Freundinnen und genoss das tägliche Gespräch, sowie die Spiele, die sie sich noch immer ausdachten. Umso mehr Zeit verging, desto schwächer wurde sie. Keiner konnte es sich genau erklären, doch Jonathan stellte sogleich seine Reisen ein, um für seine Tochter da zu sein. Sie suchten einen Heiler auf, der bei Myrella die Schwindsucht feststellte. Eine Krankheit, die sie mit der Zeit ersticken ließ. Hierbei konnte nur ein Wunder helfen. An einigen Tagen ging es ihr gut, wiederum es an anderen an Stärke mangelte. Man bemühte sie zu kühlen, wenn sie vor Hitze beinahe in Ohnmacht fiel. Myrella fürchtet den Tod allerdings keinesfalls, sie glaubt an Gott und seine Gnade. Und obendrein glaubt sie daran, dass jede gegangene Seele, eines Tages ein Stern am Himmelszelt wird.



• Persönlichkeit •
Abenteuerlich ◦◦ Achtsam ◦◦ Adrett ◦◦ Albern ◦◦ Anmutig ◦◦ Aufgeweckt ◦◦ Aufgeschlossen ◦◦ Aufmunternd ◦◦ Aufopferungsvoll ◦◦ Barmherzig ◦◦ Besserwisserisch ◦◦ Begeisterungsfähig ◦◦ Bezaubernd ◦◦ Brüderlich ◦◦ Chaotisch ◦◦ Charakterstark ◦◦ Charmant ◦◦ Clever ◦◦ Durchblickend ◦◦ Dynamisch ◦◦ Echt ◦◦ Edel ◦◦ Ehrgeizig ◦◦ Eifersüchtig ◦◦ Eigenständig ◦◦ Einfallsreich ◦◦ Einfühlsam ◦◦ Energiegeladen ◦◦ Entschlossen ◦◦ Exakt ◦◦ Facettenreich ◦◦ Fantasiereich ◦◦ Feminin ◦◦ Feurig ◦◦ Fleißig ◦◦ Flexibel ◦◦ Frech ◦◦ Freidenkend ◦◦ Freundlich ◦◦ Fürsorglich ◦◦ Galant ◦◦ Gebildet ◦◦ Gefühlvoll ◦◦ Geheimnisvoll ◦◦ Gerecht ◦◦ Gesprächig ◦◦ Heiter ◦◦ Hilfsbereit ◦◦ Hoffnungsvoll ◦◦ Humorvoll ◦◦ Impulsiv ◦◦ Individuell ◦◦ Inspirierend ◦◦ Intelligent ◦◦ Interessiert ◦◦ Kämpferisch ◦◦ Klug ◦◦ Kompliziert ◦◦ Kontaktfreudig ◦◦ Kreativ ◦◦ Kritisch ◦◦ Lebendig ◦◦ Leidenschaftlich ◦◦ Lernfähig ◦◦ Liebenswert ◦◦ Liebevoll ◦◦ Loyal ◦◦ Meinungsstark ◦◦ Mitfühlend ◦◦ Modern ◦◦ Munter ◦◦ Musikalisch ◦◦ Mutig ◦◦ Nachdenklich ◦◦ Nachtragend ◦◦ Neckisch ◦◦ Niedlich ◦◦ Offen ◦◦ Ordentlich ◦◦ Pfiffig ◦◦ Pflichtbewusst ◦◦ Poetisch ◦◦ Provokant ◦◦ Quirlig ◦◦ Rasant ◦◦ Redegewandt ◦◦ Respektvoll ◦◦ Risikobereit ◦◦ Romantisch ◦◦ Rücksichtsvoll ◦◦ Sanft ◦◦ Sarkastisch ◦◦ Schelmisch ◦◦ Selbstbewusst ◦◦ Spontan ◦◦ Sportlich ◦◦ Stur ◦◦ Tapfer ◦◦ Talentiert ◦◦ Träumerisch ◦◦ Unbeschwert ◦◦ Ungeschickt ◦◦ Ungestümt ◦◦ Unterhaltsam ◦◦ Unternehmungsfreudig ◦◦ Verbindend ◦◦ Verführerisch ◦◦ Verlässlich ◦◦ Verträumt ◦◦ Vielfältig ◦◦ Warmherzig ◦◦ Weltoffen ◦◦ Wild ◦◦ Witzig ◦◦ Würdevoll ◦◦ Zäh ◦◦ Zärtlich ◦◦ Zauberhaft ◦◦ Zielorientiert

Stärken
◦◦ Ihren Mut
◦◦ Durch ihren Vater kann sie reiten wie ein Nordmann
◦◦ Sie hat sich Geige spielen beigebracht
◦◦ Ihr offenes, herzliches Wesen
◦◦ Sie hat das Kämpfen erlernt

Schwächen
◦◦ Ihre Krankheit und die damit verbundene, schwindende Kraft
◦◦ Ihr Vater
◦◦ Sie erträgt Hitze nicht
◦◦ Ihre Unerfahrenheit und Naivität
◦◦ Sie hat keinen guten Orientierungssinn




• PB-Alter •
19 Jahre

nach oben springen

#3

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 08.07.2018 01:32
von Barnabas Jacoby | 95 Beiträge

Erneut einen schönen guten Abend an unsere No. 1!
Wie schön, nun einen Namen und mit der zauberhaften Adelaide Kane auch ein Gesicht an dich knüpfen zu können.
Mir gefällt dein Charakter überaus gut. An deiner Geschichte kann man erkennen, dass du dir dazu ordentlich Gedanken gemacht hast. Myrella klingt ganz und gar fabelhaft!
Einzig eine Kleinigkeit muss ich noch anmerken. In unserem Regularium findest du ein Passwort, welches wir gerne noch nachgetragen hätten, um auch sicherstellen zu können, dass die Regeln gelesen wurden
Wenn wir das haben, steht deiner Registrierung nichts mehr im Wege.
Wir freuen uns schon überaus, dich bald in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Liebe Grüße
Barnabas




nach oben springen

#4

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 08.07.2018 01:37
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

{ Barnabas hat's gegessen }
Und zu dem Spruch brauche ich noch einen Zauberstab :D


zuletzt bearbeitet 08.07.2018 01:45 | nach oben springen

#5

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 08.07.2018 01:48
von Barnabas Jacoby | 95 Beiträge

Wunderbar!
Nun, vielleicht lässt sich ja ein hübscher Baum und ein wenig Einhornhaar finden, dann können wir dir möglicherweise einen basteln. Oder bevorzugst du lieber Drachenherzfaser?
Jetzt möchte ich dich aber nicht mehr weiter warten lassen und gleich in die Registrierung weiterschicken.
Ich freue mich schon, dich auf der anderen Seite abholen zu dürfen, oder sollte ich lieber den Pluralis Majestatis verwenden, Mylady Stanton?




nach oben springen

#6

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 08.07.2018 02:59
von Barnabas Jacoby | 95 Beiträge



•• ━━━━━━━━━━━━━━━ ••●•• ━━━━━━━━━━━━━━━ ••


Stellen Sie sich vor, Sie öffnen die Augen und befinden sich in einem Raum, den Sie noch nie zuvor gesehen haben. Sie sitzen auf einem bequemen, mit dunkelrotem Samt überzogenen Sessel. Vor Ihnen steht ein niedriger Tisch überladen mit gebackenen Köstlichkeiten und filigranem Geschirr aus schneeweißem Porzellan. Erst als sie von dem gedeckten Tischlein aufblicken, bemerken Sie die Gestalt, die Ihnen gegenüber sitzt. Im ersten Moment meinen Sie einen wohlgekleideten Gentleman im Gehrock und Zylinder zu erkennen, doch schon im nächsten Moment verschwimmt das Bild vor Ihren Augen und an die Stelle des Gentlemans tritt ein Engel mit Flügeln, die in allen Farben der Welt zu schimmern scheinen. Sie schlucken, beeindruckt und zugleich etwas verängstigt von der Gestalt, die dort vor Ihnen sitzt und wiederholt ihre Form wechselt.
Doch Sie müssen keine Angst haben, die Gestalt - nun das Abbild eines breit grinsenden Skeletts in einem blumigen Kleid - hat keinerlei böswillige Intentionen. Sie möchte sich nur ein wenig mit Ihnen unterhalten. Mit einer knochigen Hand deutet sie auf den Tisch zwischen ihnen. Eine Stimme, die von überall zugleich und doch zur selben Zeit nur von der Gestalt zu kommen scheint, füllt Ihren Kopf. Es ist eine freundliche Stimme. Sie klingt beinahe schon neugierig.
"Greifen Sie doch bitte zu", beginnt sie und Ihnen wird klar, dass die Tasse vor Ihnen auf einmal mit ihrem liebsten Tee gefüllt ist. Vorsichtig greifen Sie danach, doch halten inne, als sie plötzlich ein Geräusch vernehmen. Es ist leise, beinahe so als würde es durch einen Schleier zu Ihnen stoßen. Sie legen die Stirn in Falten und die Gestalt lacht. "Oh, Sie wollen wissen, was Sie da hören? Dieses rhythmische Ticken? Keine Sorge, es ist ganz normal. Sehen Sie da hinten diese große Standuhr, die dort in der Ecke steht?" Sie blicken auf, vorbei an der Gestalt, die inzwischen die Form eines kleinen Mädchens angenommen hat und sehen zu der Uhr, die Ihnen zuvor nicht aufgefallen war. Zu ihrer Enttäuschung ist sie keineswegs eindrucksvoll, beinahe schon langweilig, wie sie dort in der Ecke steht.
Das Mädchen lacht. "Das Ticken, das Sie hören, stammt von den Zeigern, die sich stetig voran schieben. Vollkommen konventionell, wie ich schon sagte."
Die Gestalt muss die Enttäuschung in Ihren Augen wahrnehmen, denn nach kurzem Zögern lehnt sie sich etwas nach vorne, beinahe so, als wolle sie Ihnen ein Geheimnis verraten. "Viel interessanter jedoch ist das, was dahinter liegt, hinter dem Zifferblatt. Können Sie es wahrnehmen?" Sie lauschen eine Weile, versuchen das Ticken zu ignorieren und das zu hören, wovon die Gestalt spricht. Zuerst bemerken Sie nichts, doch je länger Sie lauschen, desto deutlicher wird Ihnen das leise Rattern bewusst, welches in der Stille des Tickens zu hören ist. Erstaunt blicken Sie die Gestalt an. Ihnen gegenüber sitzt wieder der Engel, dieses mal jedoch sind seine Flügel schwarz wie die Nacht durchnetzt mit kleinen weißen Punkten, die wie Sterne am Himmelszelt funkeln. Er schmunzelt. "Ah ja, das ist mein wahrer Schatz. Die Zahnräder der Zeit. Sie sind es, die die Uhr in Gang halten. Ohne sie gäbe es dieses stetige rhythmische Ticken gar nicht. Faszinierend, nicht wahr?"
Etwas verdutzt nicken Sie. Gedanken darüber, dass eine mechanische Uhr nicht ohne Zahnräder laufen kann, hatten Sie sich noch nie zuvor gemacht. Doch bevor Sie lange darüber nachdenken können, fällt Ihnen eine weitere Frage ein. Sie wollen gerade die Stimme erheben, um zu fragen, als die Gestalt Ihnen antwortet. Ganz so, als hätte sie Ihre Gedanken gelesen. Vor Ihren Augen nimmt Sie noch während des Sprechens wieder die Gestalt des Gentlemans an. Ein voluminöser Mantel liegt um seine Schultern und vor sein linkes Auge hält er ein Monokel, mit dem er Sie tief zu mustern scheint. "Wer ich bin? Ich bin ganz einfach der Mechaniker. Ich sorge dafür, dass die Zahnräder nicht zum Stillstand kommen, natürlich. Aber genug von mir, wie steht es mit ihnen?"


Regularien •• Listenverzeichnis •• Gesuche




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
 
[center]
[b]• Name •[/b]
[style=font-size:11px]Vor- und Zuname des Charakters einfügen (falls vorhanden Ruf-, Spitznamen oder Aliase)[/style]
[b]• Alter •[/b]
[style=font-size:11px]Alter und Geburtsdatum des Charakters einfügen[/style]
 

[b]• Herkunft •[/b]
[style=font-size:11px]Herkunft und Abstammung des Charakters einfügen[/style]
[b]• Tätigkeit •[/b]
[style=font-size:11px]Schulische oder berufliche Tätigkeit des Charakters einfügen, falls vorhanden[/style]
[b]• Gruppe •[/b]
[style=font-size:11px]Bitte ankreuzen: [ ] Pioniere [ ] Altbürger [ ] Adel [ ] Bürger[/style]
 

[b]• Spiegelbild •[/b]
[style=font-size:11px]Welche Person leiht dem Charakter ihr Gesicht? Bitte einfügen[/style]
 

[b]• Geschichte •[/b]
[style=font-size:11px][scroll2]Die vergangenen Ereignisse im Leben des Charakters im Fließtext oder ausführlichen Stichpunkten[/scroll2][/style]
 

[b]• Persönlichkeit •[/b]
[style=font-size:11px][scroll2]Eine Beschreibung der Persönlichkeit des Charakters, seiner charakteristischen Merkmale, seiner Stärken und Schwächen im Fließtext oder ausführlichen Stichpunkten[/scroll2][/style]
 
[line]
[b]• PB-Alter & Playerfahrung •[/b]
[style=font-size:11px]Welches Alter trägt die Person hinter dem Charakter und wie viel Playerfahrung besteht bereits?[/style]
[b]• Spielername •[/b]
[style=font-size:11px]Wie lautet der Name/Spitzname der Person Behind? Dieser Punkt ist vollkommen freiwillig und muss nicht ausgefüllt werden![/style]
 
[b]• Anmerkungen •[/b]
[style=font-size:11px]Weitere Anmerkungen, die im Steckbrief sonst nirgends Platz fanden[/style]
[b]• Passwort •[/b]
[style=font-size:11px]Passwort, welches bestätigt, dass die Regularien gelesen und verinnerlicht wurden[/style]
 
[b]• Gesuch •[/b]
[style=font-size:11px][ ] Ja, ich erfülle ein Gesuch [ ] Nein, ich erfülle kein Gesuch[/style]
[b]• Probepost •[/b]
[style=font-size:11px][ ] Ja, ein neuer aus Sicht des Charakters [ ] Ja, ein Probeplay [ ] Ein alter Post reicht [ ] Nein[/style][/center]
 








zuletzt bearbeitet 21.07.2018 22:47 | nach oben springen

#7

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 21.07.2018 22:24
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

» Vor- und Nachname des Charakters einfügen «
• Name •
Richard Hawthorne
• Alter •
39 & 15.03.1849

• Herkunft •
London
• Tätigkeit •
Leiter des Newgate Gefängnisses
• Gruppe •
Bitte ankreuzen: [ ] Pioniere [ ] Altbürger [ ] Adel [ x ] Bürger

• Spiegelbild •
Wes Bentley

• Geschichte •
Richard war der einzige Sohn, der Familie Hawthorne. Mit dem Kinderkriegen hatte es nicht sonderlich gut klappen wollen, doch nach einigen Fehlgeburten, erblickte dann doch ein kleiner Junge das Licht der Welt. Natürlich wurde er von Mutter, sowie Vater verhätschelt und schon bald war für das Haupt der Familie klar, dass Richard eines Tages in seine Fußstapfen treten sollte. Der Mann war nämlich Leiter des Gefängnisses von London und hatte sich diese Position hart erarbeitet. Seinem Sohn ermöglichte er so, dass er zur Schule gehen konnte. Der Dunkelhaarige war tatsächlich gar nicht dumm, fühlte sich jedoch immer, wie jemand besseres. Immerhin gaben seine Eltern ihm auch immer wieder das Gefühl, er sei es. Nach der Schule, wollte er Aufseher im Gefängnis werden, so wie sein Vater einst. Natürlich wollte er das nicht unbedingt, doch sein Vater hatte es ihm stets eingetrichtert und ihm seine Aussichten auf die Führungsposition schmackhaft gemacht. Etwas, was bei Richard immer geklappt hat, denn ging es darum, das Sagen bei etwas zu haben, dann stand er in der ersten Reihe. Derweil hatte er auch gefallen an Frauen gefunden, sich mit einigen verabredet und ihnen Hoffnungen gemacht. Doch ziemlich schnell verlor er immer wieder das Interesse und löste so auch seine letzte Verlobung auf. Seine Mutter war nur allzu begeistert von der Dame und so konnte sie ihren Zorn auch nicht zurückhalten, als Richard ihr mitteilte, die Verlobung aufgelöst zu haben. Der Ärger war jedoch bald vergessen, als ihr Ehemann erkrankte und nach ein paar Wochen bereits verstarb. Sonderlich viel Trauer war nicht im jungen Hawthorne zu finden, denn so konnte er schneller als erwartet, die Position seines Vaters übernehmen. Zu Gunsten der Insassen handelte er natürlich nie und schon als Wärter, war er nie der Freundlichste gewesen. Einige Zeit verging und ein absoluter Dummkopf landete hinter den Gittern seines Gefängnisses. Es war eine Kleinigkeit, die er verbrochen hatte, doch sollte er seine Strafe absitzen. Eine junge Frau -nämlich seine Schwester- war damit gar nicht zufrieden und fing doch allen ernstes mit dem Leiter zu diskutieren an. Egal wie dreist die Frau handelte, sie hatte Richards Interesse geweckt und freute sich daher jedes Mal, wenn die Frau wieder vor ihm stand, um eine Strafminderung für ihren Bruder zu verhandeln. So fanden die beiden zueinander und führen seit einigen Wochen eine Beziehung, auch wenn die jeweiligen Mütter der Beiden mehr Begeisterung zeigen könnten...


• Persönlichkeit •
Richard ist ein arroganter und ein wenig zu selbstbewusster Mensch. Er hatte es nie leicht Freunde zu finden und vielleicht wollte er das auch nicht unbedingt. Manchmal scheint er regelrecht kühl und reserviert anderen gegenüber, obwohl er auch anders kann. Lediglich ein paar Menschen sind für ihn interessant und es Wert, dass er sich Sorgen um sie macht. Seinen Zorn sollte man nicht auf sich ziehen und schon gar nicht erst damit beginnen, mit ihm zu verhandeln, denn der ist enorm stur.

Stärken:
- seine selbstbewusste und zielstrebige Art
- er ist kräftig und weiß sich zu wehren
- lässt emotionale Dinge selten an sich ran und sich auch nicht davon beeinflussen

Schwächen:
- er kann sich schlecht Freunde machen und stößt auch bei wichtigen Menschen oft auf Ablehnung
- Seine Sturheit verbaut ihm oft den eigenen Weg




• PB-Alter & Playerfahrung •
Volljährig & 2 Jahre.
• Spielername •
-

• Anmerkungen •
-
• Passwort •
Barnabas hat's weggesperrt

• Gesuch •
[ ] Ja, ich erfülle ein Gesuch [ x ] Nein, ich erfülle kein Gesuch
• Probepost •
[ ] Ja, ein neuer aus Sicht des Charakters [ ] Ja, ein Probeplay [ ] Ein alter Post reicht [ x ] Nein


zuletzt bearbeitet 21.07.2018 22:37 | nach oben springen

#8

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 21.07.2018 22:30
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

» Vor- und Nachname des Charakters einfügen «
• Name •
Grace Sophia Harris
• Alter •
28 Jahre & 05.10.1860


• Herkunft •
England & Händlerfamile
• Tätigkeit •
Alte Jungfer & Handelstochter
• Gruppe •
Bitte ankreuzen: [ ] Pioniere [ ] Altbürger [ ] Adel [X] Bürger


• Spiegelbild •
Jenna Coleman - wurde für mich Reserviert


• Geschichte •

Wie soll man anfangen...mit es war einmal oder...oder Grace würde an einem stürmischen Tag geboren, wenn interessiert das überhaupt? Ihr älter Brüder Henry, erwähnt nur immer wieder gerne, dass ihr jüngerer Brüder Benjan eigentlich nie zur Welt hätte kommen sollen, da ihre gemeinsame Mutter, bei Grace Geburt durch das ganze Haus gebrüllte, sie würde nie wieder Beischlaf mit ihrem Gatten haben...das dem wohl nicht so gewesen war, bewies fünf Jahre später seine Geburt.
Als mittleres Kind und einzige Tochter, versuchte Mrs. Harris ihre Tochter sehr behütet und sittsam zu erziehen, sehr zum Leidwesen des Mädchen, dass viel lieber draußen mit ihren Brüdern herum balgte und nicht selten mit aufgeschürften knien und zerrissene Röcken heim kam, sehr zum Ärger ihrer Mutter.
Grace lernte sich schnell zu behaupten und das man Frauen lieber mochte, wenn sie den Mund hielten und artig nickten.

Durch ihre Brüder, die beide in die Fußstapfen ihres Vaters treten sollten und den Handeln eines Tages übernehmen sollte,auch wenn sie gerade nicht sonderlich gut da standen, da einige ihrer Handelsschiffe in einem Sturm, samt Ladung unter Gegenzügen waren, lernte sie viel davon und träumte selber einmal davon, Händlerin im großen Stil zu werden.
Grace schnappte alles auf was mit der Wirtschaft des Landes zu tun hatte, mittlerweile zieht sie kaum noch jemand über das Ohr, wenn es um Geld ging.
Als sie, das Heiratsfähige alter erreichte, vergraulte sie auf viele verschiedenen Arten, ihre Verlobten, keiner von ihnen interessierte sie groß, oder nahm sie gar so wie sie wirklich war, ihr ältere Bruder Henry war schon längst verheiratet mit einem Kind beschenkt und das zweite war unterwegs. Benjan der Taugenichts der Familie würde wohl bei eine passable Frau, mit nach Hause bringen, dieser war es aber auch, der ungewollt Grace einen Mann näher brachte, dem Leiter des hiesigen Gefängnisses,in das Benjan für einige Wochen einsitzen musste.

Die Tochter des Hauses Harris sah dies nicht ein und begann mit dem Direktor zu Flaschen, am Ende konnte sie ihn davon überzeugen, die Strafe früher zu beenden, als eigentlich vorgesehen, eine Leistung die bis jetzt niemand geschafft hatte. Wie einer der Wärter ihr erzählte.
Von diesem Tag an, besuchte sie ihren jüngeren Bruder ständig im Gefängnis auch tauchte ohne Erlaubnis bei Mr. Hawthorne im Büro auf. Er hatte etwas an sie, was sie nicht langweilte, nach einigen hin und her und hitzigen Diskussionen, begann die beiden eine Beziehung miteinander, von denen keiner ihrer Familien, als so angetan waren. Die 11 Jahre Altersunterschied war von ihrer Seite, das kleinste Übel, viel schlimmer waren es wohl, dass Benjan bei ihm eingesessen hatte und Mr. Hawthorne nicht gerade als zimperlich galt, was die Gefangenen betraf, auch seine gänzliche Art, sprach für Mrs. Harris nicht gerade dafür, dass ihre Tochter mit ihm verkehrte.





• Persönlichkeit •
Grace ist eine junge Frau, aus gutem Hause. Von frühester Kindheit wurde ihr beigebracht, wie sie sich als Frau zu benehmen hat.
Das sie allerdings eine eigene Meinung hat, die sie mit ihrem vorlauten Mundwerk, immer wieder kund tut, wird von den meisten ihrer Mitmenschen eher belächelt als wirklich ernst genommen, besonders wenn sie etwas zur Politik und Wirtschaft zusagen hat. Von letzterem hat sie, dank ihres Vaters und älteren Bruder, die beide ihr Geld als Händler verdienen, einiges an wissen, so würde es recht schwer werden, sie in Sachen Geld über das Ohr zu ziehen.
Durch ihre zwei Brüder die sie hat, weiß Garce sich verbal und nonverbal zu wehr setzten.
Die dunkelhaarige, hat ein großes Herz was mit ihrer sturen und eigensinnigen Art, nicht immer einfach für andere Leute zu handhaben ist.
Grace steht zu ihrer Meinung und hat auch kein Problem damit, standhaft an dieser fest zu halten, was ihre Mitmenschen unter anderem als nervig empfinden können.





• PB-Alter & Playerfahrung •
Ü25 & ca 7 Jahre
• Spielername •
/

• Anmerkungen •
/
• Passwort •
Barnabas hat's gestohlen

• Gesuch •
[ ] Ja, ich erfülle ein Gesuch [X] Nein, ich erfülle kein Gesuch
• Probepost •
[ ] Ja, ein neuer aus Sicht des Charakters [ ] Ja, ein Probeplay [ ] Ein alter Post reicht [X] Nein


zuletzt bearbeitet 21.07.2018 22:38 | nach oben springen

#9

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 21.07.2018 22:46
von Barnabas Jacoby | 95 Beiträge

Einen guten Abend euch Beiden!
Da sieht man sich ja gleich wieder, wie schön!
Und auch gleich mit solch tollen Charakteren. Ich bin ganz hingerissen von Mr. Hawthorne und Ms. Harris. Welch wunderbare Bereicherungen für unser Forum!
Ich habe absolut nichts an euren Bewerbungen zu beanstanden, die Avatare wurden ja bereits für euch reserviert, die Regelpasswörter wurden gesichtet und für richtig befunden. Somit bleibt mir also nichts weiter übrig, als euch in die Registrierung durchzuwinken. Ich stehe dann auf der anderen Seite bereit und freue mich schon, euch dort abzuholen.
Herzliche Grüße
B. Jacoby




nach oben springen

#10

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 21.07.2018 22:59
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar



» Arabella Elizabeth Russell «
• Name •
➳Voller Name: Arabella Elizabeth Russell Duchess of Bedford, geborene Montagu of Manchester
➳Rufname: Arabella
➳Spitzname für Vertraute: Liz / Lizzy
➳Alias: Duchess of Bedford, Mistress of the Robes

• Alter •
24 Jahre || 01. September 1863


• Herkunft •
Gebürtig stammt Arabella aus Manchester. Sie ist das Nesthäkchen der fünf Kinder des siebten Dukes of Manchester, William Montagu, und seiner Ehefrau Louisa (Luise von Alten). Mütterlicherseits ist sie somit verwandt mit der gräflichen Linie des hannoverschen Adelsgeschlechts von Alten.
• Tätigkeit •
Duchess & Mistress of the Robes (engste Vertraute der Königin)
• Gruppe •
Bitte ankreuzen: [ ] Pioniere [ ] Altbürger [X] Adel [ ] Bürger


• Spiegelbild •
lovely ALICIA AMANDA VIKANDER - für mich reserviert



• Geschichte •
Arabella Elizabeth Montagus Leben begann wie in einem Bilderbuch. Sie kam als jüngstes von fünf Geschwistern zur Welt und genoss eine der Zeit angemessene Ausbildung. Unterrichtet wurde sie hauptsächlich im musischen Bereich und darin, sich einer Adligen angemessen zu verhalten und zu sprechen. Ihre Eltern behandelten sie streng, aber fürsorglich, doch die meiste Zeit wuchs sie bei Hausangestellten und unter dem Einfluss ihrer älteren Schwestern auf. Arabellas Mutter hatte von 1858 bis 1859 ein Jahr lang das Amt der "Mistress of the Robes" inne. Dieser Titel bezeichnet die engste Vertraute und gleichzeitig eine Art Hofdame der Königin, die sie oft auf Reisen begleitet und den wohl privatesten Einblick in die königliche Familie erhält. Er leitet sich ab von der ursprünglichen Tätigkeit der Amtsinhaberin, die vor allem auch für Kleider und Schmuck der Königin verantwortlich war. Von Anfang an stand das Leben Arabellas also unter einem guten Stern, da ihre Familie die Gunst der englischen Königin genoss.
Das aufgeweckte, fröhliche Mädchen hatte wenig Kontakt zu Gleichaltrigen außerhalb ihrer Familie und wurde daher in einem goldenen Käfig groß. Ihre Mutter führte als einflussreiche Persönlichkeit einen vom Adel gut besuchten Salon und hielt regelmäßig "House Parties" für den gehobenen Stand ab. Sie galt in jungen Jahren als legendäre Schönheit und man sagt ihren Töchtern nach, dieses Attribut von ihr geerbt zu haben. Im zarten Alter von zwanzig Jahren ehelichte Arabella auf Wunsch ihres Vaters hin schließlich den wesentlich älteren Francis Charles Hastings Russell, den neunten Duke of Bedford. Durch die Heirat wurde sie zwar zur Duchess of Bedford, doch hielt die Ehe nicht sonderlich lange. Nur drei Jahre nach der Hochzeit verstarb Arabellas 1819 geborener Ehemann an Altersschwäche und ließ sie als Witwe mit dem Titel Duchess und dem Anspruch auf seine Ländereien zurück. Arabella hatte die Ehe nicht als unglücklich empfunden und ihren Mann liebgewonnen, weshalb sein Tod sie sehr mitnahm. Sie sah ihn allerdings eher als eine Art zweiten Vater und teilte aufgrund seiner altersbedingten Gebrechen nie das Bett mit ihm - daher blieb die Ehe kinderlos und der Leibarzt des Dukes bescheinigte ihr nach einer Untersuchung ihre Jungfräulichkeit.
Kurz nach dem Tod von Arabellas Ehemann wurde die Königin auf sie aufmerksam, die eine neue Mistress of the Robes suchte. Zur Überraschung des Hofstaates erwählte sie die junge Witwe in dieses Amt, das einst schon ihre Mutter ausübte. Vor gut einem halben Jahr bezog Arabella also eine Wohnung im Buckingham Palace und fungiert seitdem als Vertraute der Königin. Es gibt aber auch einen kleinen Harken an der Sache: Arabellas Neugier. Ihr Leben lang hatte sie nie die Chance, ein Leben außerhalb der feinen Mauern des Adels kennenzulernen. Nun schleicht sie sich, wenn die Königin beschäftigt ist - und das kommt immerhin häufig vor - immer öfter aus dem Palast und wirft sich die Kleidung einer bürgerlichen Magd über.
So erkundet sie die Straßen der Stadt, unbewusst jeglicher Gefahr. Besonders der Schwarzmarkt hat es ihr angetan, der ihre Neugier immer mehr weckt. Es ist jedoch nur eine Frage der Zeit, bis jemand Verdacht schöpft. Eine Bürgerliche mit diesen Umgangsformen und diesem Erscheinungsbild, wo gibt's das denn?!



• Persönlichkeit •
Arabellas Charakter ist alles Andere als eindimensional, auch wenn man auf den ersten Blick vielleicht Gegenteiliges vermuten könnte. Fremden gegenüber gibt sie sich in ihrer Rolle als Duchess höflich und freundlich, aber auch mit diskreter Zurückhaltung. Ihr fröhliches Lächeln, das sie stets im Gesicht trägt, lässt auf ihre positive Lebenseinstellung schließen. Sie sieht in jedem Menschen nur das Gute und versucht, aus jeder Situation das Beste zu machen. Nie würde sie sich über irgendwelche Gegebenheiten beschweren. Alte Traditionen hält sie ein und hinterfragt sie zwar insgeheim, spricht es aber nicht laut aus. Es ist ihr wichtig, von ihrem Umfeld akzeptiert und gemocht zu werden - dabei vergisst sie manchmal, dass man es nicht jedem recht machen kann. Aufopferungsvoll würde sie am liebsten jedem armen Menschen helfen und lässt des öfteren Geschenke, welche die Königin ihr macht, in der Stadt zurück. Neugierde und ein gewisses Maß an Naivität kommen bei ihr zusammen - eine gefährliche Mischung, die sie schnell in prekäre Situationen bringt. Ihr Vertrauen verschenkt sie an jedermann umsonst, weshalb es ein Leichtes ist, sie zu manipulieren. Worte treffen sie schwer und sie nimmt sich vieles zu sehr zu Herzen, in diesem Punkt stimmen ihre braunen,
rehkitzartig anmutenden Augen mit ihrer Verletzlichkeit überein. Zwar hat sie durchaus eine eigene Meinung, wurde aber noch nie danach gefragt und auch nicht dazu erzogen, diese auszusprechen. Ebenso ist sie körperlich nicht in der Lage,
auf sich selbst aufzupassen und sich zu schützen, wenn sie allein umherstreift.
Zu ihren weiteren Stärken zählt hingegen beispielsweise ihre anmutige, elegante Art, sich zu bewegen, die sie beim Tanzen, aber auch beim Gehen unter Beweis stellt.




• PB-Alter & Playerfahrung •
18 zarte Jahre & 6 Jahre
• Spielername •
Kassy

• Anmerkungen •
Zur Information: Die hier beschriebenen Herzogtümer, die Familien und der Rang im Palast existierten natürlich tatsächlich. Der Charakter an sich ist jedoch frei erfunden und entsprechend in die abgewandelten Familiengeschichten mit eingebunden. Die erwähnte Mutter des Charakters ist entsprechend der über sie bekannten Informationen mit in die Story eingeflossen, ebenso der Ehemann, dessen Sterbedatum wurde allerdings leicht verändert.
• Passwort •
von Archibald gesehen und für gut befunden.

• Gesuch •
[ ] Ja, ich erfülle ein Gesuch [X] Nein, ich erfülle kein Gesuch
Leider nein, aber vielleicht lässt sich ja intern noch Anschluss finden. Ich hoffe jedenfalls drauf.
• Probepost •
[ ] Ja, ein neuer aus Sicht des Charakters [ ] Ja, ein Probeplay [ ] Ein alter Post reicht [X] Nein


zuletzt bearbeitet 21.07.2018 23:11 | nach oben springen

#11

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 21.07.2018 23:16
von Archibald Northcott | 61 Beiträge

Guten Abend, die Dame.
Eigentlich kann ich sogleich herzlich willkommen sagen, denn ich habe an deiner Bewerbung nicht den geringsten Hauch auszusetzen.
Das Regelpasswort wurde korrekt angegeben und der Avatar war ohnehin für dich reserviert. Schön, dass du die Gute so schnell abhohlen kommst.
Ganz besonders gefallen mir die realen Einflüsse, die du für deinen Charakter verwendet hast und ich bin schon sehr gespannt, zu sehen wie sich die gute Arabella auf diesem Forum schlagen wird. Was den Anschluss angeht, so musst du dir bestimmt keine Sorgen machen, ich bin mir sicher, dass sich etwas finden lässt. Unser "Schwarzmarkt Baron" bietet sich an dieser Stelle ja vielleicht sogar freiwillig an.
Aber genug der langen Worte. Du kannst dich ohne weiteres Zögern in die Anmeldung begeben. Ich werde dich dann auf der anderen Seite erwarten.
Mit freundlichen Grüßen, A.N.




"Of Icarus, poor Icarus
There's one thing that I knew:
That even though he burned his wings
At least he fucking flew."



nach oben springen

#12

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 22.07.2018 00:11
von Barnabas Jacoby | 95 Beiträge



•• ━━━━━━━━━━━━━━━ ••●•• ━━━━━━━━━━━━━━━ ••


Stellen Sie sich vor, Sie öffnen die Augen und befinden sich in einem Raum, den Sie noch nie zuvor gesehen haben. Sie sitzen auf einem bequemen, mit dunkelrotem Samt überzogenen Sessel. Vor Ihnen steht ein niedriger Tisch überladen mit gebackenen Köstlichkeiten und filigranem Geschirr aus schneeweißem Porzellan. Erst als sie von dem gedeckten Tischlein aufblicken, bemerken Sie die Gestalt, die Ihnen gegenüber sitzt. Im ersten Moment meinen Sie einen wohlgekleideten Gentleman im Gehrock und Zylinder zu erkennen, doch schon im nächsten Moment verschwimmt das Bild vor Ihren Augen und an die Stelle des Gentlemans tritt ein Engel mit Flügeln, die in allen Farben der Welt zu schimmern scheinen. Sie schlucken, beeindruckt und zugleich etwas verängstigt von der Gestalt, die dort vor Ihnen sitzt und wiederholt ihre Form wechselt.
Doch Sie müssen keine Angst haben, die Gestalt - nun das Abbild eines breit grinsenden Skeletts in einem blumigen Kleid - hat keinerlei böswillige Intentionen. Sie möchte sich nur ein wenig mit Ihnen unterhalten. Mit einer knochigen Hand deutet sie auf den Tisch zwischen ihnen. Eine Stimme, die von überall zugleich und doch zur selben Zeit nur von der Gestalt zu kommen scheint, füllt Ihren Kopf. Es ist eine freundliche Stimme. Sie klingt beinahe schon neugierig.
"Greifen Sie doch bitte zu", beginnt sie und Ihnen wird klar, dass die Tasse vor Ihnen auf einmal mit ihrem liebsten Tee gefüllt ist. Vorsichtig greifen Sie danach, doch halten inne, als sie plötzlich ein Geräusch vernehmen. Es ist leise, beinahe so als würde es durch einen Schleier zu Ihnen stoßen. Sie legen die Stirn in Falten und die Gestalt lacht. "Oh, Sie wollen wissen, was Sie da hören? Dieses rhythmische Ticken? Keine Sorge, es ist ganz normal. Sehen Sie da hinten diese große Standuhr, die dort in der Ecke steht?" Sie blicken auf, vorbei an der Gestalt, die inzwischen die Form eines kleinen Mädchens angenommen hat und sehen zu der Uhr, die Ihnen zuvor nicht aufgefallen war. Zu ihrer Enttäuschung ist sie keineswegs eindrucksvoll, beinahe schon langweilig, wie sie dort in der Ecke steht.
Das Mädchen lacht. "Das Ticken, das Sie hören, stammt von den Zeigern, die sich stetig voran schieben. Vollkommen konventionell, wie ich schon sagte."
Die Gestalt muss die Enttäuschung in Ihren Augen wahrnehmen, denn nach kurzem Zögern lehnt sie sich etwas nach vorne, beinahe so, als wolle sie Ihnen ein Geheimnis verraten. "Viel interessanter jedoch ist das, was dahinter liegt, hinter dem Zifferblatt. Können Sie es wahrnehmen?" Sie lauschen eine Weile, versuchen das Ticken zu ignorieren und das zu hören, wovon die Gestalt spricht. Zuerst bemerken Sie nichts, doch je länger Sie lauschen, desto deutlicher wird Ihnen das leise Rattern bewusst, welches in der Stille des Tickens zu hören ist. Erstaunt blicken Sie die Gestalt an. Ihnen gegenüber sitzt wieder der Engel, dieses mal jedoch sind seine Flügel schwarz wie die Nacht durchnetzt mit kleinen weißen Punkten, die wie Sterne am Himmelszelt funkeln. Er schmunzelt. "Ah ja, das ist mein wahrer Schatz. Die Zahnräder der Zeit. Sie sind es, die die Uhr in Gang halten. Ohne sie gäbe es dieses stetige rhythmische Ticken gar nicht. Faszinierend, nicht wahr?"
Etwas verdutzt nicken Sie. Gedanken darüber, dass eine mechanische Uhr nicht ohne Zahnräder laufen kann, hatten Sie sich noch nie zuvor gemacht. Doch bevor Sie lange darüber nachdenken können, fällt Ihnen eine weitere Frage ein. Sie wollen gerade die Stimme erheben, um zu fragen, als die Gestalt Ihnen antwortet. Ganz so, als hätte sie Ihre Gedanken gelesen. Vor Ihren Augen nimmt Sie noch während des Sprechens wieder die Gestalt des Gentlemans an. Ein voluminöser Mantel liegt um seine Schultern und vor sein linkes Auge hält er ein Monokel, mit dem er Sie tief zu mustern scheint. "Wer ich bin? Ich bin ganz einfach der Mechaniker. Ich sorge dafür, dass die Zahnräder nicht zum Stillstand kommen, natürlich. Aber genug von mir, wie steht es mit ihnen?"


Regularien •• Listenverzeichnis •• Gesuche




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
 
[center]
[b]• Name •[/b]
[style=font-size:11px]Vor- und Zuname des Charakters einfügen (falls vorhanden Ruf-, Spitznamen oder Aliase)[/style]
[b]• Alter •[/b]
[style=font-size:11px]Alter und Geburtsdatum des Charakters einfügen[/style]
 

[b]• Herkunft •[/b]
[style=font-size:11px]Herkunft und Abstammung des Charakters einfügen[/style]
[b]• Tätigkeit •[/b]
[style=font-size:11px]Schulische oder berufliche Tätigkeit des Charakters einfügen, falls vorhanden[/style]
[b]• Gruppe •[/b]
[style=font-size:11px]Bitte ankreuzen: [ ] Pioniere [ ] Altbürger [ ] Adel [ ] Bürger[/style]
 

[b]• Spiegelbild •[/b]
[style=font-size:11px]Welche Person leiht dem Charakter ihr Gesicht? Bitte einfügen[/style]
 

[b]• Geschichte •[/b]
[style=font-size:11px][scroll2]Die vergangenen Ereignisse im Leben des Charakters im Fließtext oder ausführlichen Stichpunkten[/scroll2][/style]
 

[b]• Persönlichkeit •[/b]
[style=font-size:11px][scroll2]Eine Beschreibung der Persönlichkeit des Charakters, seiner charakteristischen Merkmale, seiner Stärken und Schwächen im Fließtext oder ausführlichen Stichpunkten[/scroll2][/style]
 
[line]
[b]• PB-Alter & Playerfahrung •[/b]
[style=font-size:11px]Welches Alter trägt die Person hinter dem Charakter und wie viel Playerfahrung besteht bereits?[/style]
[b]• Spielername •[/b]
[style=font-size:11px]Wie lautet der Name/Spitzname der Person Behind? Dieser Punkt ist vollkommen freiwillig und muss nicht ausgefüllt werden![/style]
 
[b]• Anmerkungen •[/b]
[style=font-size:11px]Weitere Anmerkungen, die im Steckbrief sonst nirgends Platz fanden[/style]
[b]• Passwort •[/b]
[style=font-size:11px]Passwort, welches bestätigt, dass die Regularien gelesen und verinnerlicht wurden[/style]
 
[b]• Gesuch •[/b]
[style=font-size:11px][ ] Ja, ich erfülle ein Gesuch [ ] Nein, ich erfülle kein Gesuch[/style]
[b]• Probepost •[/b]
[style=font-size:11px][ ] Ja, ein neuer aus Sicht des Charakters [ ] Ja, ein Probeplay [ ] Ein alter Post reicht [ ] Nein[/style][/center]
 








nach oben springen

#13

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 22.07.2018 11:06
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


• Name •
Vor- und Zuname des Charakters einfügen (falls vorhanden Ruf-, Spitznamen oder Aliase) HRH Princess Alix Victoria Helene Louise Beatrix von Hessen und bei Rhein
•Rufname: Alix
•Spitzname: Pixi (für die Queen und enge Vertraute)
• Alter •
Alter und Geburtsdatum des Charakters einfügen 16 // 6. Juni 1872
 

• Herkunft •
Herkunft und Abstammung des Charakters einfügen Tochter der zweitältesten Tochter der Königin von England, Prinzessin von Hessen- Darmstadt

• Tätigkeit •
Schulische oder berufliche Tätigkeit des Charakters einfügen, falls vorhanden Sie genoss eine private Schulische Lehre

• Gruppe •
Bitte ankreuzen: [ ] Pioniere [ ] Altbürger [ x] Adel [ ] Bürger


• Spiegelbild •
Welche Person leiht dem Charakter ihr Gesicht? Bitte einfügen
India Eisley


• Geschichte •
Die vergangenen Ereignisse im Leben des Charakters im Fließtext oder ausführlichen Stichpunkten

Alix wurde als sechstes Kind und vierte Tochter von Großherzog Ludwig IV. von Hessen und bei Rhein und Alice von Großbritannien und Irland, der zweitältesten Tochter Königin Victorias, geboren. Sie wurde am 1. Juli 1872, dem Hochzeitstag ihrer Eltern, getauft.
Sie wurde von einem Privatlehrer unterrichtet, ihr Talent waren die Sprachen, daher lernte sie die wichtigtens sehr schnell. Mit 6 Jahren verstarb ihre Mutter, weswegen sie ein enges Verhältnis zu der Queen hat. Sie verbrachte von da an viel Zeit in England. Schließlich kam sie mit 10 nach England zu ihrer Großmutter der Queen, sie sollte das englische Leben am Hofe kennenlernen. Nun ist sie 16 geworden und soll in kürze mit dem ältesten Sohn des russischen Zaren vermählt werden.


• Persönlichkeit •
Eine Beschreibung der Persönlichkeit des Charakters, seiner charakteristischen Merkmale, seiner Stärken und Schwächen im Fließtext oder ausführlichen Stichpunkten

•ruhig aber auch spielerisch •ihre Großmutter sagt immer sie hätte eine alte Seele •sprachlich und künsterlisch sehr begabt •hasst Zwangsehen •zieht sich gerne in ihre Gemächer zurück •kann Menschenmassen nicht ausstehen •mag keine großen Bälle



• PB-Alter & Playerfahrung •
Welches Alter trägt die Person hinter dem Charakter und wie viel Playerfahrung besteht bereits? fast 30, ca. 9 Jahre
• Spielername •
Wie lautet der Name/Spitzname der Person Behind? Dieser Punkt ist vollkommen freiwillig und muss nicht ausgefüllt werden!

• Anmerkungen •
Weitere Anmerkungen, die im Steckbrief sonst nirgends Platz fanden
• Passwort •
Passwort, welches bestätigt, dass die Regularien gelesen und verinnerlicht wurden gesehen und angenommen von Archibald

• Gesuch •
[ ] Ja, ich erfülle ein Gesuch [ x] Nein, ich erfülle kein Gesuch
• Probepost •
[ ] Ja, ein neuer aus Sicht des Charakters [ ] Ja, ein Probeplay [ ] Ein alter Post reicht [ ] Nein

 


zuletzt bearbeitet 22.07.2018 11:20 | nach oben springen

#14

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 22.07.2018 11:30
von Archibald Northcott | 61 Beiträge

So, schön so schnell wieder von dir zu hören.
Das Regelpasswort war auf jeden Fall richtig angegeben und der Avatar ist frei.

Was Geschichte und Charakter angeht, sind deine Angaben zwar ziemlich knapp gehalten und wir würden gerne noch etwas mehr lesen, aber das kann dann auch intern geschehen.
In diesem Sinne darfst du also gerne in die Anmeldung huschen.
Ich werde dann auf der anderen Seite warten.
Mit freundlichen Grüßen, A.N.




"Of Icarus, poor Icarus
There's one thing that I knew:
That even though he burned his wings
At least he fucking flew."



nach oben springen

#15

RE: » Bewerbung

in Bewerbungsbereich 22.07.2018 11:47
von Archibald Northcott | 61 Beiträge



•• ━━━━━━━━━━━━━━━ ••●•• ━━━━━━━━━━━━━━━ ••


Stellen Sie sich vor, Sie öffnen die Augen und befinden sich in einem Raum, den Sie noch nie zuvor gesehen haben. Sie sitzen auf einem bequemen, mit dunkelrotem Samt überzogenen Sessel. Vor Ihnen steht ein niedriger Tisch überladen mit gebackenen Köstlichkeiten und filigranem Geschirr aus schneeweißem Porzellan. Erst als sie von dem gedeckten Tischlein aufblicken, bemerken Sie die Gestalt, die Ihnen gegenüber sitzt. Im ersten Moment meinen Sie einen wohlgekleideten Gentleman im Gehrock und Zylinder zu erkennen, doch schon im nächsten Moment verschwimmt das Bild vor Ihren Augen und an die Stelle des Gentlemans tritt ein Engel mit Flügeln, die in allen Farben der Welt zu schimmern scheinen. Sie schlucken, beeindruckt und zugleich etwas verängstigt von der Gestalt, die dort vor Ihnen sitzt und wiederholt ihre Form wechselt.
Doch Sie müssen keine Angst haben, die Gestalt - nun das Abbild eines breit grinsenden Skeletts in einem blumigen Kleid - hat keinerlei böswillige Intentionen. Sie möchte sich nur ein wenig mit Ihnen unterhalten. Mit einer knochigen Hand deutet sie auf den Tisch zwischen ihnen. Eine Stimme, die von überall zugleich und doch zur selben Zeit nur von der Gestalt zu kommen scheint, füllt Ihren Kopf. Es ist eine freundliche Stimme. Sie klingt beinahe schon neugierig.
"Greifen Sie doch bitte zu", beginnt sie und Ihnen wird klar, dass die Tasse vor Ihnen auf einmal mit ihrem liebsten Tee gefüllt ist. Vorsichtig greifen Sie danach, doch halten inne, als sie plötzlich ein Geräusch vernehmen. Es ist leise, beinahe so als würde es durch einen Schleier zu Ihnen stoßen. Sie legen die Stirn in Falten und die Gestalt lacht. "Oh, Sie wollen wissen, was Sie da hören? Dieses rhythmische Ticken? Keine Sorge, es ist ganz normal. Sehen Sie da hinten diese große Standuhr, die dort in der Ecke steht?" Sie blicken auf, vorbei an der Gestalt, die inzwischen die Form eines kleinen Mädchens angenommen hat und sehen zu der Uhr, die Ihnen zuvor nicht aufgefallen war. Zu ihrer Enttäuschung ist sie keineswegs eindrucksvoll, beinahe schon langweilig, wie sie dort in der Ecke steht.
Das Mädchen lacht. "Das Ticken, das Sie hören, stammt von den Zeigern, die sich stetig voran schieben. Vollkommen konventionell, wie ich schon sagte."
Die Gestalt muss die Enttäuschung in Ihren Augen wahrnehmen, denn nach kurzem Zögern lehnt sie sich etwas nach vorne, beinahe so, als wolle sie Ihnen ein Geheimnis verraten. "Viel interessanter jedoch ist das, was dahinter liegt, hinter dem Zifferblatt. Können Sie es wahrnehmen?" Sie lauschen eine Weile, versuchen das Ticken zu ignorieren und das zu hören, wovon die Gestalt spricht. Zuerst bemerken Sie nichts, doch je länger Sie lauschen, desto deutlicher wird Ihnen das leise Rattern bewusst, welches in der Stille des Tickens zu hören ist. Erstaunt blicken Sie die Gestalt an. Ihnen gegenüber sitzt wieder der Engel, dieses mal jedoch sind seine Flügel schwarz wie die Nacht durchnetzt mit kleinen weißen Punkten, die wie Sterne am Himmelszelt funkeln. Er schmunzelt. "Ah ja, das ist mein wahrer Schatz. Die Zahnräder der Zeit. Sie sind es, die die Uhr in Gang halten. Ohne sie gäbe es dieses stetige rhythmische Ticken gar nicht. Faszinierend, nicht wahr?"
Etwas verdutzt nicken Sie. Gedanken darüber, dass eine mechanische Uhr nicht ohne Zahnräder laufen kann, hatten Sie sich noch nie zuvor gemacht. Doch bevor Sie lange darüber nachdenken können, fällt Ihnen eine weitere Frage ein. Sie wollen gerade die Stimme erheben, um zu fragen, als die Gestalt Ihnen antwortet. Ganz so, als hätte sie Ihre Gedanken gelesen. Vor Ihren Augen nimmt Sie noch während des Sprechens wieder die Gestalt des Gentlemans an. Ein voluminöser Mantel liegt um seine Schultern und vor sein linkes Auge hält er ein Monokel, mit dem er Sie tief zu mustern scheint. "Wer ich bin? Ich bin ganz einfach der Mechaniker. Ich sorge dafür, dass die Zahnräder nicht zum Stillstand kommen, natürlich. Aber genug von mir, wie steht es mit ihnen?"


Regularien •• Listenverzeichnis •• Gesuche




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
 
[center]
[b]• Name •[/b]
[style=font-size:11px]Vor- und Zuname des Charakters einfügen (falls vorhanden Ruf-, Spitznamen oder Aliase)[/style]
[b]• Alter •[/b]
[style=font-size:11px]Alter und Geburtsdatum des Charakters einfügen[/style]
 

[b]• Herkunft •[/b]
[style=font-size:11px]Herkunft und Abstammung des Charakters einfügen[/style]
[b]• Tätigkeit •[/b]
[style=font-size:11px]Schulische oder berufliche Tätigkeit des Charakters einfügen, falls vorhanden[/style]
[b]• Gruppe •[/b]
[style=font-size:11px]Bitte ankreuzen: [ ] Pioniere [ ] Altbürger [ ] Adel [ ] Bürger[/style]
 

[b]• Spiegelbild •[/b]
[style=font-size:11px]Welche Person leiht dem Charakter ihr Gesicht? Bitte einfügen[/style]
 

[b]• Geschichte •[/b]
[style=font-size:11px][scroll2]Die vergangenen Ereignisse im Leben des Charakters im Fließtext oder ausführlichen Stichpunkten[/scroll2][/style]
 

[b]• Persönlichkeit •[/b]
[style=font-size:11px][scroll2]Eine Beschreibung der Persönlichkeit des Charakters, seiner charakteristischen Merkmale, seiner Stärken und Schwächen im Fließtext oder ausführlichen Stichpunkten[/scroll2][/style]
 
[line]
[b]• PB-Alter & Playerfahrung •[/b]
[style=font-size:11px]Welches Alter trägt die Person hinter dem Charakter und wie viel Playerfahrung besteht bereits?[/style]
[b]• Spielername •[/b]
[style=font-size:11px]Wie lautet der Name/Spitzname der Person Behind? Dieser Punkt ist vollkommen freiwillig und muss nicht ausgefüllt werden![/style]
 
[b]• Anmerkungen •[/b]
[style=font-size:11px]Weitere Anmerkungen, die im Steckbrief sonst nirgends Platz fanden[/style]
[b]• Passwort •[/b]
[style=font-size:11px]Passwort, welches bestätigt, dass die Regularien gelesen und verinnerlicht wurden[/style]
 
[b]• Gesuch •[/b]
[style=font-size:11px][ ] Ja, ich erfülle ein Gesuch [ ] Nein, ich erfülle kein Gesuch[/style]
[b]• Probepost •[/b]
[style=font-size:11px][ ] Ja, ein neuer aus Sicht des Charakters [ ] Ja, ein Probeplay [ ] Ein alter Post reicht [ ] Nein[/style][/center]
 








"Of Icarus, poor Icarus
There's one thing that I knew:
That even though he burned his wings
At least he fucking flew."



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Harry Lee
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 141 Themen und 612 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 16 Benutzer (21.07.2018 16:17).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen